WIGGLEGRAM

Stereoskopische GIF’s, oft Wigglegram genannt sind kurze Bewegtbild-Loops welche ursprünglich analog durch eine Kamera mit mehreren Linsen erzeugt wurden.
So gibt es etwa die Nimslo 3D (drei Linsen) oder auch die Nishika N800(vier Linsen), welche sich beide heute noch großer Beliebtheit erfreuen. Grade durch Social Media erlebte diese Art der analogen Kameras einen regelrechten Hype.

Das Problem: die Kameras sind aus den 80er/90er Jahren und werden heute nicht mehr hergestellt. Wer sich die Kamera gebraucht in gutem Zustand kaufen will, zahlt dafür meist über 300 EUR. Ein amerikanisches Start up erkannte letztes Jahr das Potential und brachte eine neue, analoge Kamera mit drei Linsen auf den Markt. Die Reto 3D.


Bei den Vintage-Kameras mit mehreren Linsen drückt man den Auslöser und der Moment wird aus drei, bzw. vier leicht verschiedenen Blickwinkeln festgehalten. Nach der Entwicklung des Films muss man die Bilder lediglich in Photoshop übereinander legen, auf einen Punkt ausrichten, eine FrameAnimation erstellen und die einzelnen Ebenen nacheinander sichtbar machen.


Man kann den Effekt allerdings auch mit einer herkömmlichen digitalen Kamera imitieren. Wie ihr das macht, seht ihr im folgenden Video von KOMP/LIZEN. Dort bekommt ihr auch nochmal im Detail beschrieben, wie ihr eure GIF’s in Photoshop bearbeitet und rausrendert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s