QUARANTINO

Die aktuelle Situation ist ungewöhnlich und neu. Plötzlich sind selbstverständliche Dinge nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich. Aber außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Warum es wichtig ist, sich an die Ausgangssperren etc. zu halten, erspare ich euch an der Stelle – das wisst ihr alle bereits.

Ich gebe euch lieber einen Einblick in das, was ich die letzte Zeit gemacht habe und gebe euch danach noch ein paar Tipps, Empfehlungen und Anregungen wie ihr eure Zeit in Quarantäne so angenehm wie möglich gestalten könnt.

An meiner Uni wurde vor ca. zwei Wochen beschlossen, dass die Vorlesungen bis auf weiteres online stattfinden. Arbeiten musste ich seit letzter Woche nur noch ca. 3-4 Stunden am Tag. Für die nächsten Tage bin ich erst einmal freigestellt, wegen eines potentiellen Corona-Fall´s an meinem Arbeitsplatz. Zusammen mit der zusätzlichen freien Zeit am Wochenende, die ich normalerweise mit Freunden, Familie etc. verbringe, hatte ich auf einmal sehr viel zusätzliche Zeit gewonnen. Zeit in der ich meine Website überarbeitet habe, Fotos aus vorangegangenen Shootings bearbeiten konnte, mein erstes Videoprojekt geschnitten habe und an weiteren Plänen und Projekten für die Zukunft arbeiten durfte.

Ich war aber nicht nur produktiv. Natürlich habe auch ich die ein oder andere Stunde vor Netflix oder irgendeinem Podcast verbracht. Das muss aber meiner Meinung nach auch manchmal sein. In der heutigen Zeit wird immer viel von Selbstoptimierung geredet. Man sollte sich aber auch mal die Zeit nehmen um ein wenig herunterzufahren. Sei es mit einem Buch, einer Serie, Musik, Podcast oder in der Natur. Ein paar Podcast sowie Film-/Serienempfehlungen findet ihr am Ende des Artikels.

Neben den genannten Dingen habe ich mich auch über Wissenspodcasts, Artikel etc. viel mit der ganzen Corona-Thematik auseinander gesetzt. Das kann ich euch prinzipiell auch empfehlen, allerdings solltet ihr dabei darauf achten, dass ihr das Ganze nicht zum Mittelpunkt macht. Die Lage ernst zu nehmen ist angebracht und richtig, aber eine permanente Auseinandersetzung mit der Thematik führt vermutlich leichter zu Panik und Panik ist nicht rational und hilft niemandem weiter.

Was ich euch stattdessen empfehlen kann sind folgende fünf Punkte:

  • Plant Reisen/ Erlebnisse nach der Quarantäne
    Aktuell wissen wir noch nicht, wie lange dieser Zustand in der Form anhält, konkrete Reisedaen sind also keine gute Idee. Aber: mit der Vorfreude auf eine schöne Reise im Kopf, lässt sich diese schwierige Zeit vielleicht etwas weniger schwer aushalten.
  • Probiert etwas Neues aus
    Ihr wolltet schon immer ein Buch schreiben, lernen wie man zeichnet oder Spanisch lernen?
    Jetzt habt ihr genug Zeit dafür.
  • Seid für andere da Ihr wohnt neben einer alten Frau oder einem alten Mann, die nicht mehr in der Lage sind selbst einkaufen zu gehen? Erledigt die Einkäufe für diesen Menschen. Die Leute werden euch unglaublich dankbar sein und ihr habt etwas sinnvolles getan.
  • Facetime oder andere Apps
    Nutzt Facetime oder vergleichbare Apps um gemeinsam mit euren Freunden irgendetwas zu machen. Seid kreativ. Ihr könnt vieles, was ihr sonst mit euren Freunden machen würdet auch online machen.
  • Kochen/ Backen Ihr wolltet schon immer irgendein aufwändiges Gericht ausprobieren, hattet aber bislang nie die Zeit dazu? Jetzt habt ihr sie. Die Zeit eignet sich auch hervorragend um mit Gerichten aus der veganen Küche zu experimentieren, falls ihr mit dieser bislang noch keine Berührungspunkte hattet.

Bevor ihr noch die Podcast und Film-/Serientipps von mir bekommt, habe ich hier noch ein paar Fotos für euch vom gestrigen Fun-Facetime-Quarantäne-Homeshooting mit Luisa. Die Qualität ist erwartungsgemäß nicht allzu gut, aber es war ein lustiges Shooting und zeigt euch vielleicht was man so mit der vielen Zeit anstellen kann.

Podcastempfehlungen der Woche:

Karriere:

Catch us if you can
von Benjamin Diedering und Norman Keutgen

Gesundheit:

Coronavirus – Doc Esser klärt auf
WDR Podcast

Netflixempfehlungen der Woche:

Dokumentation:

Die Erde bei Nacht

Drama:

Bad Banks

Stand-up-Comedy:

Pete Davidson: Alive From New York

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s